Farbe

f; -, -n
1. colour, Am. color; (Farbton) auch shade; des Gesichts: auch complexion; in Farbe (nicht schwarzweiß) in colo(u)r; von grauer etc. Farbe sein be grey (Am. gray) in colo(u)r; welche Farbe hat das Kleid? what colo(u)r is the dress?; in allen Farben schillern be iridescent, be all the colo(u)rs of the rainbow; sie / ihr Gesicht wechselte die Farbe she / her face went pale; etw. in den schwärzesten / herrlichsten / rosigsten Farben ausmalen fig. paint s.th. in the blackest / most glowing / rosiest colo(u)rs, paint the gloomiest possible / most glowing / rosiest picture of s.th.; einer Sache Farbe verleihen fig. add (oder lend) colo(u)r to s.th.
2. zum Anstreichen: paint; für Haar, Stoffe: dye; zum Drucken: (printer’s) ink; Farben mischen mix paint; die Farben laufen ineinander the colo(u)rs are running into one another
3. nur Sg.; (Ggs. Blässe) colo- (u)r; Farbe bekommen get some colo(u)r into one’s cheeks; (braun werden) get a tan; eine schöne Farbe haben wir heute bekommen we’ve turned a really good colo(u)r today; du hast richtig Farbe bekommen von der Bewegung, frischen Luft etc.: you’ve put on a really healthy colo(u)r; von der Sonne: you’ve got yourself a nice tan; Farbe verlieren go pale
4. Spielkarten: suit; Farbe bekennen follow suit; fig. declare o.s., come clean
5. meist Pl.; fig. als Symbol für Zugehörigkeit: colo(u)r; die Farben seines Vereins tragen / vertreten wear the colo(u)rs of one’s club / represent one’s club; die Farbe wechseln change sides
* * *
die Farbe
(Anstrich) paint;
(Farbstoff) dye; tincture;
(Färbung) colour; color;
(Spielkarten) suit
* * *
Fạr|be ['farbə]
f -, -n
1) (= Farbton, Tönung) colour (Brit), color (US)

Farbe bekommen — to get a bit of colo(u)r, to catch the sun (inf)

Farbe verlieren — to go pale

in Farbe — in colo(u)r

mehr Farbe geben (fig) — to give sth more colo(u)r

etw in den dunkelsten or schwärzesten Farben schildern or ausmalen — to paint a black picture of sth

etw in den glänzendsten Farben schildern or ausmalen — to paint a rosy picture of sth, to paint sth in glowing colo(u)rs

2) (= Malerfarbe, Anstrichfarbe) paint; (für Farbbad) dye; (= Druckfarbe) ink
3) pl (=Fahne UNIV) colo(u)rs pl

Farben tragende Studenten/Verbindung — students belonging to a fraternity/student fraternity with traditional heraldic colours

4) (CARDS) suit

Farbe bedienen — to follow suit

Farbe bekennen (fig) — to lay one's cards on the table

* * *
die
1) (a paint mixed with water rather than oil.) emulsion paint
2) (colour: flowers of many hues.) hue
3) (a colouring substance in the form of liquid or paste: The artist's clothes were covered in paint; (also adjective) a paint pot.) paint
4) (a quality which objects have, and which can be seen, only when light falls on them: What colour is her dress?; Red, blue and yellow are colours.) colour
5) (paint(s): That artist uses water-colours.) colour
6) ((a) skin-colour varying with race: people of all colours.) colour
7) (something used to give colour: She put pink colouring in the icing.) colouring
8) (one of the four sets of playing-cards - spades, hearts, diamonds, clubs.) suit
* * *
Far·be
<-, -n>
[ˈfarbə]
f
1. (Farbton) colour [or AM -or]
in \Farbe in colour [or AM -or]
sanfte \Farben soft hues
2. (Anstreichmittel) paint; (Färbemittel) colour [or AM -or], dye
3. pl (optisches Symbol) colours [or AM -ors
4. KARTEN suit
\Farbe bedienen to follow suit
5.
\Farbe bekennen to come clean, to put one's cards on the table
\Farbe bekommen to get a [sun]tan
etw in den schwärzesten \Farben malen [o schildern] to paint a black [or gloomy] picture of sth
* * *
die; Farbe, Farben
1) colour

Farbe bekommen/verlieren — get some colour/lose one's colour

an Farbe gewinnen/verlieren — (fig.) become more/less colourful

2) (Substanz) (zum Malen, Anstreichen) paint; (zum Färben) dye

Farben mischen/auftragen — mix/apply paint

3) o. Pl. (Farbigkeit) colour

der Film ist in Farbe — the film is in colour

4) (Kartenspiel) suit

eine Farbe bedienen — follow suit

Farbe bekennen — (fig. ugs.) come clean (coll.)

* * *
Farbe f; -, -n
1. colour, US color; (Farbton) auch shade; des Gesichts: auch complexion;
in Farbe (nicht schwarz-weiß) in colo(u)r;
von grauer etc
Farbe sein be grey (US gray) in colo(u)r;
welche Farbe hat das Kleid? what colo(u)r is the dress?;
in allen Farben schillern be iridescent, be all the colo(u)rs of the rainbow;
sie/ihr Gesicht wechselte die Farbe she/her face went pale;
etwas in den schwärzesten/herrlichsten/rosigsten Farben ausmalen fig paint sth in the blackest/most glowing/rosiest colo(u)rs, paint the gloomiest possible/most glowing/rosiest picture of sth;
einer Sache Farbe verleihen fig add (oder lend) colo(u)r to sth
2. zum Anstreichen: paint; für Haar, Stoffe: dye; zum Drucken: (printer’s) ink;
Farben mischen mix paint;
die Farben laufen ineinander the colo(u)rs are running into one another
3. nur sg; (Ggs Blässe) colo-(u)r;
Farbe bekommen get some colo(u)r into one’s cheeks; (braun werden) get a tan;
eine schöne Farbe haben wir heute bekommen we’ve turned a really good colo(u)r today;
du hast richtig Farbe bekommen von der Bewegung, frischen Luft etc: you’ve put on a really healthy colo(u)r; von der Sonne: you’ve got yourself a nice tan;
Farbe verlieren go pale
4. Spielkarten: suit;
Farbe bekennen follow suit; fig declare o.s., come clean
5. meist pl; fig als Symbol für Zugehörigkeit: colo(u)r;
die Farben seines Vereins tragen/vertreten wear the colo(u)rs of one’s club/represent one’s club;
die Farbe wechseln change sides
* * *
die; Farbe, Farben
1) colour

Farbe bekommen/verlieren — get some colour/lose one's colour

an Farbe gewinnen/verlieren — (fig.) become more/less colourful

2) (Substanz) (zum Malen, Anstreichen) paint; (zum Färben) dye

Farben mischen/auftragen — mix/apply paint

3) o. Pl. (Farbigkeit) colour

der Film ist in Farbe — the film is in colour

4) (Kartenspiel) suit

eine Farbe bedienen — follow suit

Farbe bekennen — (fig. ugs.) come clean (coll.)

* * *
-n f.
color (US) n.
colour (UK) n.
hue n.
paint n.
tint n.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Farbe — Farbe: Mhd. varwe, ahd. farawa, niederl. verf ist eine Substantivbildung zu dem im Nhd. untergegangenen Adjektiv mhd. var, varwer, ahd. faro, farawēr »farbig«. Dieses Adjektiv gehört zu der idg. Wurzel *perk̑ »gesprenkelt, bunt«, zu der sich z.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Farbe — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Anstrich Bsp.: • Welche Farbe hat dieses Glas? • Ich kaufte eine Dose rote Farbe. • Was ist deine Lieblingsfarbe? • Welche Farbe haben deine Augen? …   Deutsch Wörterbuch

  • Farbe — Farbe, 1) (lat. Color). s. Farben; 2) (Pigment), ein farbiger, auf einen andern aufgetragener Körper. Die F n sind natürliche, von der Natur gerade so geboten, künstliche, erst aus andern Körpern auszuziehende od. durch eine bes. Behandlung der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Farbe — Sf std. (8. Jh.), mhd. varwe, var, ahd. far(a)wa Stammwort. Aus g. * farwa /ō mf. Form, Gestalt, Farbe , auch in gt. farwa (Dat. Sg.) Gestalt . Vermutlich mit Wechsel von ig. kw zu g. f vor Labial aus voreinzelsprachl. * kwor wo zu ig. * kwer w… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Farbe — Farbe, s. Farben. – In der Gerberei die Lohbrühe, s. Leder; in der Jägersprache der Schweiß (das Blut) bei Hochwild …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Farbe — Farbe, in der Physik der Eindruck, welchen die Lichtstrahlen je nach der Länge ihrer Wellen auf das Auge machen (s. Farbenlehre); außerdem die Beschaffenheit eines Körpers, infolge deren er nur bestimmte Lichtstrahlen zurückwirft oder durchläßt,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Farbe — Farbe, im subjectiven Sinne, nennt man die specifisch verschiedenen Empfindungen, welche die von den Gegenständen zu unserm Auge gelangenden verschiedenartigen Lichtstrahlen in demselben hervorbringen, u. welche Empfindungen wir mit roth, gelb,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Farbe — Buntstifte in verschiedenen Farben Farbe ist eine individuelle visuelle Wahrnehmung die durch Licht, das in dem für das menschliche Auge sichtbaren Bereich liegt, hervorgerufen wird. Die für den Menschen sichtbaren Farben liegen in dem Bereich… …   Deutsch Wikipedia

  • Farbe — Färbemittel; Beize; Ton; Schattierung; Nuance; Tönung; Kolorit; Farbton; Schimmer * * * Far|be [ farbə], die; , n: 1. vom Auge wahrgenommene Tönung von etwas …   Universal-Lexikon

  • Farbe — Schon früh stand Farbe für die Gesichtsfarbe als Zeichen von Gesundheit und Vitalität, so z.B. in Gottfried von Straßburgs ›Tristan‹ (um 1210): »sîn varwe und al sîn kraft began an sînem lîbe swachen« und auch bei Walther von der Vogelweide… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Farbe — 1. An der farb erkennt man das Tuch, am geschmack den Wein, am geruch die Blume, am reden den Mann. – Lehmann, 917, 16; Sailer, 95. 2. Die farb ist gut, wie er sonst halt sein mag. – Eyering, I, 670. »Diess sprichwort sagt von denen fein, die an… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.